Auslaufend: Ethnologie (Magister Artium)

Termin für mündliche Magisterprüfung bis 15.05.2015
Im Magisterstudiengang Ethnologie können Sie sich bis einschließlich Sommersemester 2015, also bis zum 30.9.2015, nach der Magister-Prüfungsordnung* prüfen lassen. Danach werden Sie automatisch exmatrikuliert und verlieren damit Ihren Prüfungsanspruch.
Damit Sie alle Teile der Magisterprüfung (d.h. Magisterarbeit und mündliche Prüfungen) bis zum 30. September 2015 abschließen können, empfehlen wir Ihnen dringend, bis spätestens 15. Mai 2015 einen Termin für die mündliche Magisterprüfung mit den Prüfern vereinbart zu haben. Wenn Sie sich später melden, gehen Sie das Risiko ein, dass wir Ihnen während der vorlesungsfreien Zeit keinen Prüfungstermin anbieten können.
Sie müssen bei der Terminvereinbarung auch berücksichtigen, dass die mündliche Prüfung erst nach Abgabe der Arbeit und einer angemessenen Korrekturfrist stattfinden kann. Es wird deshalb empfohlen, die Magisterarbeit bis zum 15. Mai 2015 abzugeben.
Bei Fragen können Sie sich gerne an die Studienfachberaterin, Frau Céline Molter (molterc@uni-mainz.de) wenden.

*Ordnung für die Magisterprüfung der Fachbereiche 02, 05, 07, 09 und 10 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vom 11. Oktober 1999 (Staatsanzeiger S. 1798), zuletzt geändert durch Ordnung vom Februar 2009


Eine Einschreibung im Studienfach Ethnologie im Magisterstudiengang ist nicht mehr möglich.

Der Magisterstudiengang läuft aus!

Wir möchten Sie daraufhinweisen, dass es seit März 2009 eine Ordnung zur Aufhebung der Ordnung für die Magisterprüfung der Fachbereiche gibt.

In dieser Ordnung gibt es verschiedene Übergangsvorschriften, u.a.:

  1. Studierende, die ihr Studium in einem Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg Universität Mainz vor dem Wintersemester 2008/09 aufgenommen haben, können sich bis einschließlich Sommersemester 2015 nach der in § 1 genannten Prüfungsordnung prüfen lassen.
  2. Das erforderliche Pflicht- und Wahlpflichtlehrangebot ist auslaufend bis zum Ende des Sommersemesters 2012 gewährleistet.
    Das bedeutet, dass wir ab WiSe 2012/13 keine Lehrveranstaltungen mehr für Magisterstudierende anbieten. Studierende, die noch Leistungsnachweise erwerben müssen, um ihr Magisterstudium in Ethnologie abzuschließen, wenden sich bitte an die Studienfachberatung Ethnologie.

Die Ordnung finden Sie hier: http://www.uni-mainz.de/studlehr/ordnungen/Aufhebungsord_MagPO_2009_03_27.pdf

Bei allen Fragen zum auslaufenden Magisterstudiengang wenden Sie sich bitte an Frau Céline Molter M.A. (Studienfachberaterin) oder Frau Dr. Anna-M. Brandstetter (Studienmanagerin). Sie können entweder in die Sprechstunden kommen oder eine Nachricht schicken:


Regelung für den Teilnahmenachweis (TN) zum Institutskolloquium

  1. Hauptfachstudierende müssen mindestens 6 Sitzungen des Institutskolloquiums besuchen.
  2. Nebenfachstudierende müssen mindestens 3 Sitzungen nachweisen.
  3. Das Formular für den TN wird im Institutssekretariat ausgegeben: bei HF-Studierenden gegen den Nachweis der abgelegten Zwischenprüfung; NF-Studierende sollten die Lehrveranstaltungen aus dem Grundstudium erfolgreich besucht haben.

Fremdsprachenkenntnisse

  • Fremdsprachenkenntnisse sind für ein erfolgreiches Studium der Ethnologie unverzichtbar. Unbeschadet des formalen Nachweises steht die Studierende oder der Studierende im Rahmen ihres oder seines Studiums wiederholt vor der Aufgabe, im Rahmen von Referaten, Hausarbeiten etc. fremdsprachliche wissenschaftliche Literatur zu erarbeiten und zu präsentieren. In zahlreichen Lehrveranstaltungen im Grund- und Hauptstudium ist dies Voraussetzung für das Erbringen der geforderten qualifizierten Leistungen.
  • Erforderliche Fremdsprachenkenntnisse laut Studienordnung (in Kraft seit 13. Sept. 2002) sowie Magister-Prüfungsordnung (wird gerade geändert):
    • Im Hauptfach: Zwei moderne, international verbreitete Wissenschaftssprachen. Die erste dieser Sprachen muss Englisch, die zweite soll Französisch sein. Statt Französisch kann diese zweite Sprache auch eine andere über Europa hinaus verbreitete Wissenschaftssprache (z.B. Spanisch, Portugiesisch, Russisch) sein.
    • Im Nebenfach ist Englisch die erste der geforderten Sprachen.
    • Erste Fremdsprache: mindestens 5 Jahre, zweite Fremdsprache: mindestens 3 Jahre, Abschlussnote jeweils mindestens "ausreichend".
  • Kenntnisse in einer außereuropäischen Sprache entsprechend eines Umfangs von 10 SWS (ca. 120 bis 150 Stunden insgesamt) müssen nachgewiesen werden. Wird der Sprachkurs am Institut für Ethnologie und Afrikastudien absolviert, so werden in der Regel fünf aufeinander aufbauende Übungen von je 2 SWS besucht. 
    • Wahlweise können zwei dieser Übungen in einer zweiten außereuropäischen Sprache belegt werden.
    • Sprachkenntnisse, die im Rahmen von Nebenfächern oder in anderen Zusammenhängen, auch außerhalb der Universität, erworben werden, werden auf schriftlichen Antrag anerkannt