Online-Bildarchiv: Afrikanische Unabhängigkeitsfeiern

Das Online-Bildarchiv „Afrikanische Unabhängigkeitsfeiern“ beinhaltet über 20.000 Bilddateien aus zwölf afrikanischen Ländern. Das ethnographische Material des Forschungsarchivs „Afrikanische Unabhängigkeitsfeiern“ wurde im Rahmen des Forschungsprojekts „Erinnerungspolitik und Nationalfeiern in Afrika“ (2009-2013) fotografiert und gesammelt. Das Online-Bildarchiv wird im Rahmen des Forschungsprojekts „Ethnische und nationale Differenzierung in afrikanischen Nationalfeiern“ (2013-2016) für die Länder Ghana, Côte d’Ivoire und Burkina Faso fortgeführt.

Die Dokumentation des 50. Unabhängigkeitstages in Ghana (2007) bildete den Grundstein für die vergleichende Erforschung von Nationalfeiern in Afrika. Im Rahmen des Forschungsprojekts „Erinnerungspolitik und Nationalfeiern in Afrika“ (2009-2013) arbeitete eine Gruppe von sechs DoktorandInnen des Instituts für Ethnologie und Afrikastudien (IfEAs) der Universität Mainz zum Thema nation-building, Erinnerungspolitik und Nationalfeiern. In Kooperation mit einer studentischen Lehrforschung unter Leitung von Prof. Dr. Carola Lentz, wurden im Jahr 2010 Feldforschungen zu den Fünfzigjahrfeiern der Unabhängigkeit in Benin, Burkina Faso, Côte d’Ivoire, Gabun, Kamerun, der Demokratischen Republik Kongo, Madagaskar, Mali, Nigeria und zum zwanzigjährigen Unabhängigkeitsjubiläum in Namibia durchgeführt. Ergänzt wird das Material der Datenbank um eine Dokumentation des 50. Unabhängigkeitstages in Tansania (2011). Zusammengenommen ermöglicht das vielseitige und anschauliche ethnographische Material einen einzigartigen Einblick in nationale Erinnerungskultur und politische Feiern in Afrika.

Das Material der Datenbank „Afrikanische Unabhängigkeitsfeiern“ umfasst folgende Kategorien:

  1. Dokument: Fotos von ca. 800 Dokumenten, d.h. Poster, Flyer, Buchseiten, Protokolle und Broschüren sowie historische Aufnahmen vergangener Nationalfeiern. Listen von Dokumenten/grauer Literatur (jeweils nach Ländern sortiert), die im Archivraum des IfEAs recherchierbar sind; dabei sind jeweils die ersten Seiten jedes der knapp 150 Dokumente/graue Literatur eingescannt, was einen ersten Blick auf die Dokumentart ermöglicht (u.a. Programmhefte, Flyer, Einladungskarten, Comicbände, Geschichtsbücher, Redetexte, Berichte, Geldscheine mit Jubiläumslogo, Zeitschriften oder Jubiläumshefte).
  2. Foto: mehr als 16.000 Fotos von unterschiedlichen Veranstaltungen des Jubiläumsprogramms und weiteren Veranstaltungen, die im Zeichen des Jubiläums veranstaltet wurden; außerdem Fotos der Feiern in Ghana, Côte d’Ivoire und Burkina Faso seit 2010. Dokumentiert sind u.a. die Unabhängigkeitsparaden, Kulturparaden, Theateraufführungen, Konzerte, Fackelzüge, Konferenzen und Fußballspiele, aber auch Wahlkampfveranstaltungen oder weitere Nationalfeiertage wie z.B. Ende des Ramadan, Pfingstfest oder der Tag der Nationalflagge.
  3. Objekt: Fotos der ca. 150 Objekte (Paraphernalia mit Jubiläums-Logos und Merchandise-Artikel), die in der Ethnographischen Studiensammlung aufbewahrt werden.
  4. Zeitung: Fotos von über 3.000 Zeitungsartikeln, die von diversen Tageszeitungen (unter anderem aus Nationalarchiven vor Ort) abfotografiert wurden.
    Außerdem sind in dieser Kategorie Listen abrufbar, die einen Überblick über die insgesamt ca. 6.000 Zeitungsartikeln geben, die im Archiv des IfEAs recherchierbar sind. Im Zeitungsarchiv „Afrikanische Unabhängigkeitsfeiern“ werden Artikel aus über 150 lokalen afrikanischen Tageszeitungen (überwiegend Englisch und Französisch, aber auch Afrikaans, Deutsch, Malagasy und Swahili) aufbewahrt, die von den Projektmitgliedern gesammelten wurden.

 

 

Bilder: oben, rechts:Ghana@50 © C. Lentz, 2007
unten, mitte: Burkina Faso@50 C. Lentz, 2010


 
Kontakt

Leiterin:
Prof Dr. Carola Lentz

Ansprechpartnerin:
Marie-Christin Gabriel


Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen