Ethnologie - Master of Arts (M.A.)


 © Tom Simmert, Lagos 2015

Der Mainzer Masterstudiengang Ethnologie verbindet eine breit angelegte, theoretisch-reflektierte Auseinandersetzung mit Gegenstandsbereichen, Theorien und Methoden der Ethnologie auf fortgeschrittenem Niveau mit einem Forschungsprojekt, in dem sich die Studierenden mit einem selbst gewählten Thema und einer Region auseinandersetzen, einen Forschungsaufenthalt planen und durchführen und die gewonnenen Daten aufarbeiten, analysieren, interpretieren und präsentieren.

Der Studiengang ist eingebunden in die Forschungsschwerpunkte am Institut für Ethnologie und Afrikastudien, dessen besonderes Interesse dem zeitgenössischen Afrika gilt:

  • Migration, Diaspora, Transnationalismus
  • Staatlichkeit, Nationalismus, Ethnizität
  • Medien, populäre Kultur und Ästhetik
  • Musik, Literatur, Film
  • Religion, Islam, Globalisierung
  • Wirtschaft, Politik, Entwicklung

Zusammen mit den drei Sammlungen - Archiv für die Musik Afrikas, Ethnografische Studiensammlung, und Jahn-Bibliothek für afrikanische Literaturen - bietet das Institut ein außergewöhnliches Forschungsumfeld für Masterstudierende der Ethnologie.

     

    M.A. Ethnologie in Mainz - forschungsorientiert und international
    • Umfang: 120 Leistungspunkte (LP)
    • Regelstudienzeit: 4 Semester
    • Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
    • Zugang: keine Zulassungsbeschränkung
    • Bewerbung: jeweils zum 15. Mai (für das Wintersemester) und 15. November (für das Sommersemester)
    • Voraussetzungen: Bachelorabschluss in Ethnologie als Kern- oder Beifach oder in vergleichbaren Studiengängen, möglichst gute englische und französische Sprachkenntnisse und ein ausgeprägtes Interesse an kulturell unterschiedlichen Lebenswelten und ihren gesellschaftlichen Kontexten