Betreute Bachelorarbeiten

Abgeschlossene BA-Arbeiten

  • Vom been-to zum Afropoliten: Die literarische Aushandlung von transkultureller Identität in Noo Saro-Wiwas Looking for Transwonderland und Teju Coles Everyday Is for the Thief (Katja Neitemeier, 2017)
  • 'I want to be a woman made beautiful in the tribe': Die literarische Auseinandersetzung mit weiblicher Genitalverstümmelung in Ngugi wa Thiong'os The River Between (Luca Platzer, 2016)
  • Kritik an der Apartheids-Politik in Südafrika in Nadine Gordimers Roman July's People (Ly Ngoc Quan Ly, 2015)
  • Die Auseinandersetzung mit Migration von Senegal nach Europa in deutschsprachigen Medien und Romanen von Fatou Diome und Abasse Ndione (Laura Schröger, 2015)
  • Graffiti und Street Art in Brasilien zur Zeit der Fußball-WM 2014 als politischer Protest (Christina Urban, 2015)
  • Die literarische Auseinandersetzung mit dem Genozid in Ruanda: Die Problematisierung von Ethnizität in Uwem Akpans Kurzgeschichte "My Parents' Bedroom" (Teresa Weber, 2015)
  • Schein und Sein in kongolesischer Migritude-Literatur: Die Figur des sapeur in Alain Mabanckous Roman Bleu Blanc Rouge (Astrid Hermann, 2015)
  • Frankophone Migritude-Literatur: Fatou Diomes Roman Le ventre de l'Atlantique (Sophie Schreiner, 2014)
  • Weibliche Identität im afrikanischen Bildungsroman: Tsitsi Dangarembgas Nervous Conditions (Johanna Heufert, 2013)
  • Nuruddin Farahs Roman Trilogie "Variations on the Theme of an African Dictatorship" als nationale Allegorie (Lina Raßmann, 2013)
  • Amandla! Power to the People: Der Schüleraufstand von Soweto (1976) in Miriam Tlalis Amandla und Mbulelo Mzamanes The Children of Soweto (Melanie Isenhardt, 2013)
  • Uzodinma Iwealas Roman Beasts of No Nation zwischen Realität und Fiktion (Frederic Ecker, 2012)                     
  • Weibliche Identität in Yvonne Veras Butterfly Burning (Sarah Waltinger, 2012)