Magazin

Carola Lentz wird Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Auszeichnung für herausragende wissenschaftliche Leistungen
Die Ethnologin Carola Lentz, seit 2002 Professorin am Institut für Ethnologie und Afrikastudien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und derzeit Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde (DGV), ist zum Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gewählt worden. 
mehr lesen

Magazin

Kooperation zwischen der University of Rwanda und der JGU erneuert

Universitätspräsident Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch hat am 10. Juni 2014 ein Abkommen zwischen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der University of Rwanda unterzeichnet, mit dem die seit 1985 bestehende wissenschaftliche und kulturelle Kooperation zwischen den beiden Universitäten erneuert und weiterentwickelt werden soll. Von ruandischer Seite hatte der Vice-Chancellor der University of Rwanda, Prof. James McWha, dieses Abkommen bereits am 26. Mai 2014 in Kigali unterschrieben. Die Zusammenarbeit in Forschung und Lehre betrifft zunächst das Institut für Ethnologie und Afrikastudien der JGU und das College of Arts and Social Sciences der University of Rwanda. Weitere Einrichtungen der beiden Universitäten können der Vereinbarung jederzeit beitreten.

Unser Bild zeigt (v.l.) Rainer Henkel-von Klaß, Leiter der Abteilung Internationales der JGU, Dr. Anna-Maria Brandstetter, Beauftragte der JGU für die Partnerschaft mit der University of Rwanda, Prof. Dr. Augustin Rudacogora, Dekan der Faculty of Arts, Media and Social Sciences der University of Rwanda, Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident der JGU, Yamara Wessling, Mitarbeiterin für die Partnerschaft mit der University of Rwanda, und Univ.-Prof. Dr. Heide Frielinghaus, Prodekanin des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften der JGU (Foto: Stefan F. Sämmer)
mehr lesen
Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen